zentrale felsenau

boa baumann  mit wladimir grossen

Dem Neubau des Kraftwerks ging eine lange Planungsphase voraus. Strömungstechnische Überlegungen führten zu einer Disposition mit einer einzigen neuen Turbine an der Stelle des ehemaligen Notüberlaufs, so dass der Altbau erhalten werden konnte. Mit der Projektierung wurden die damals jungen Architekten Boa Baumann und Wladimir Grossen beauftragt, die bereits für die IUB Ingenieur Unternehmung am Projekt mitgearbeitet hatten.


Der Neubau liegt dem neuen Strömungsverlauf entsprechend, wobei ein zum Fluss hin verglaster Zwischenbau mit Büro und Aufenthaltsraum als Gelenk dient. Eine Angleichung von Materialität und Traufhöhe bindet alt und neu zusammen. Im Neubau liegen Maschinenhalle und Kommandoraum sowie die Garderoben hintereinander, die Erschliessung ist seitlich angefügt. Diese Disposition spiegelt sich auch in Fassade und Dachaufsicht. Erstaunlich ist die Vielfalt der Räume im Innern: jeder Bereich hat einen eigenen, ihm angemessenen Charakter, ohne dass die Einheit des Ganzen gefährdet wäre. Der Rundgang bietet kontrastreiche Überraschungen: Es gibt eine vollkommen leere Maschinenhalle, wo die Turbine optisch nur als Intarsie im makellosen Boden wahrnehmbar ist, umso intensiver aber spürbar durch ihr energiegeladenes Summen; es gibt aber auch einen feingliedrig konstruierten Aufenthaltsraum, aus dem sich der Blick auf die winterliche Aare durch einen Tropengarten hindurch öffnet, in dem Kolibris schwirren (Kunst am Bau von Hans Triet; die Schwebeplastik im Ausgleichsbecken stammt von Christian Rothacher).


Wie bei allen guten Architekturen sieht man dem Bau seine Entstehungszeit an, ohne dass dadurch seine Qualität fragwürdig würde. Boa Baumann braucht seinen Erstling nicht zu verstecken!


Martin Tschanz, Dezember 2004

1986 - 89

boa baumann  mit wladimir grossen

projekteBoa_Baumann___projekte_deutsch.html
bioBoa_Baumann___bio.html
kontaktBoa_Baumann___kontakt.html
linksBoa_Baumann___links.html
homestart.html
projekteBoa_Baumann___projekte_deutsch.html
bioBoa_Baumann___bio.html
kontaktBoa_Baumann___kontakt.html
linksBoa_Baumann___links.html
homestart.html